Chan-Meditation

ist die chinesische Variante der von Japan her bekannten Zen-Meditation.

Meditation ist ein Weg, Klarheit und Ruhe im Herzen und im Geist zu finden. Folgendes kleines Beispiel zeigt den Weg, den der Meditierende geht:

 



Nimm ein Glas schlammiges Wasser, das du eben aus einem Tümpel geschöpft hast. Was passiert mit diesem Wasser, wenn du es auf einen Tisch stellst? Der Schlamm sinkt mit der Zeit nach unten und setzt sich auf dem Boden ab. Das Wasser wird durchsichtig und klar. Genau dasselbe passiert in der Meditation. Wenn du zur Ruhe kommst, verebbt der Strom an Gedanken, Gefühlen, Bildern und Hoffnungen. Dadurch gelangst du zu einem leeren Geist, zu tiefer innerer Ruhe und einer wohltuenden Klarheit des Herzens.


Laufende Meditationen

Chan-Meditation

mehrere